Archiv des Autors: Paul Schreyer

Unter falscher Flagge: Der „syrische Terrorist“ vom Bundeswehr-Bataillon 291

2. Mai 2017   —  Die in der letzten Woche erfolgte Festnahme eines Oberleutnants der Bundeswehr, der mit erheblichem Aufwand eine Scheinidentität als vermeintlich syrischer Asylbewerber aufgebaut und dann eine Pistole auf einem Flughafen versteckt hatte, wirft zahlreiche Fragen auf. Was sonst gern als „Verschwörungstheorie“ abgetan wird, inszenierter Terrorismus für verdeckte politische Ziele, steht nun offen als Verdacht im Raum – und das auf der ganz großen Medienbühne von der Tagesschau bis zur Süddeutschen Zeitung. Selbst die BILD berichtete zwei Tage in Folge auf der Titelseite. Weiterlesen

Kraft der Demokratie?

24. April 2017   —   Der Spiegel vermeldet in seinem heutigen „Morning Briefing“ – einer Art Tagesbefehl der Redaktion, wie man die Welt zu deuten habe –, dass der Sieg Macrons in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen ein Zeichen sei für „die Kraft der Demokratie, sich zu erneuern“. Weiterlesen

„Zerstörte Vernunft“: Neues von der Querfront

16. April 2017   —   Beruht der Erfolg von AfD, Trump und Co. auf Massen von wahnhaften Verschwörungsgläubigen, die ihr Heil im Rassismus suchen? Arbeiten die NachDenkSeiten und KenFM an einer Allianz mit solchen rechten Kräften? Und, vielleicht am wichtigsten: wer hat nun eigentlich den Verfolgungswahn? Weiterlesen

Stichwort „Lügenpresse“: „Dagegen verwehre ich mich, äh …“

2. April 2017   —   Am 30. März kam unter Moderation von Anne Will eine illustre Runde aus Politik und Journalismus zusammen, von Sahra Wagenknecht über Peter Tauber und Frauke Petry bis hin zu den Chefredakteuren von Bild und Spiegel. Gemeinsam debattierte man über die „nervöse Republik“, aus Anlass der Vorstellung eines gleichnamigen Dokumentarfilms, der am 19. April in der ARD ausgestrahlt werden soll und in dem die Genannten prominent vorkommen. Im Gespräch zum Film und zum Zustand der Nation, sowie der Medien äußerte sich Bild-Chef Julian Reichelt – befragt zum Stichwort „Lügenpresse“ – folgendermaßen und durchaus angemessen nervös: Weiterlesen